Eisenbahnen in Ulm, um Ulm und um Ulm herum

Startseite > Eisenbahn Streckenkunde > Westgleis

 

 

In der Ulmer Weststadt siedelten sich nach Abbau der Festungsanlagen ("Entfestigung") der Bundesfestung Ulm zwischen dem Wallgraben und Söflingen zahlreiche Gewerbetreibende an.

Insbesondere war die Lage südlich des Güter- und Rangierbahnhofs prädestiniert dafür.
Ab 1907 wurden daher mehrere Gleise vom Rangierbahnhof in dieses Gebiet gebaut und unter dem Begriff "Westgleis" zusammengefaßt.
In der maximalen Ausdehung gelangten Güterwagen bis zum Anschluß Carl Abt bzw. Telefunken II (heute beim LIDL-Markt in der Wörthstraße).

Der verbliebene Rest zwischen Rangierbahnhof und FUG-Kraftwerk wurde bis in die 2010er-Jahre (fast) regelmässig von 294ern mit (polnischen) Kohle-(E)-Wagen befahren.

 

 

 

Stammgleis I

 

 

 

 Nächste Haltestelle: Blautalcenter.

 

  Ulm, Blaubeurer Straße/Magirusstraße am 30. Mai 2004

 

 

 

 Wer hat Vorfahrt? 365 108 überholt am Blautalcenter

  die wartende Autokolonne an der Ampel.

 

  Ulm, Magirusstraße am 5. Mai 2003

 

 

 

 Gleisbaustelle in der Magirusstraße.

 

  Ulm, Magirusstraße am 15. Juni 2004

 

Stammgleis III

 

 

 Bedienung FUG mit 294 811.

 

  Ulm, Magirusstraße am 5. Oktober 2007

 

 

 

 Das Ende des verbliebenen Westgleis am Anschluß FUG.

 

  Ulm, FUG-Kraftwerk am 21. April 2018

 

Stammgleis IV

 

 

 

 Im Zuge von Tiefbauarbeiten im ehem. Telefunken-Areal wir das ehem. Gleis freigelegt.

 

  Ulm, Wörthstraße am 30. August 2009

 

 

 

 2007 liegt das Gleis noch im ehem. Telefunken-Areal.

 

  Ulm, Wörthstraße am 3. Januar 2007

 

Stammgleis V

 

 

 

 Ein belgischer SNCB-Tadgs steht

  im Gartenmarkt Beiselen an der Halle.

 

  Anschluß Beiselen im Juli 2005

 

 

 

 Details der Zufahrt Beiselen (II).

 

  Anschluß Beiselen am 2. Oktober 2008

 

 

 

 Gepflasterte Gleisreste.

 

  Ulm, Auf der Gölde am 16. August 2013

 

 

 

 Noch wird vor Zügen gewarnt, vergeblich ...

 

  Ulm, Beim Bscheid/Obere Bleiche am 15. August 2007

 

 

 

 Gleisreste am ehem. Anschluß Österle(?).

 

  Ulm, Obere Bleiche am 6. September 2013

 

 

Weitere externe Infos/Links:         ( disclaimer)

 

"Die Industriegleisanlagen der Stadt Ulm - Das Westgleis Ulm"  Buch von M. Pötzl

 

 

letzte Änderung:  9. Februar 2019        © www.UlmerEisenbahnen.de

 

Sollte auf der linken Seite keine Auswahlleiste erscheinen, dann bitte unter www.UlmerEisenbahnen.de neu starten.